Mutzi-SponsOhren

SponsOhren sind genau das: Unterstützer der Mutzopotamier. Weil ihnen die Musik gefällt, weil sie Bekannte/Familie bei den Mutzis haben, weil sie sich den Mutzis verpflichtet fühlen – es gibt die unterschiedlichsten Gründe, SponsOhr zu werden. Und jeder Grund ist ein guter Grund!

Neben der finanziellen Unterstützung (die für Auslagen für Kostüme etc. verwendet wird) leisten die SponsOhren auch einen weiteren essenziellen Beitrag: sie bestimmen das Repertoire der Mutzopotamier mit!

Was wird mir als Mutzi-SponsOhr geboten?

  • Ein exklusiver SponsOhren-Apéro im „Mutzichäller“, dem Stammkeller der Mutzopotamier, jeweils am Fasnachts-Freitag, 18.00 bis 19.00 Uhr
  • SponsOhren dürfen jedes Jahr einen Musikwunsch eingeben. Die musikalische Leitung wählt den geeignetsten Song aus (anonym!), und dieser wird anlässlich des SponsOhren-Apéros uraufgeführt. Der gewinnende SponsOhr wird zu einem Essen mit den Mutzopotamiern während der Fasnacht eingeladen.
  • Eine CD der Mutzopotamier (im 1. Jahr)
  • Einen SponsOhren-Button
  • Eine Bärner Fasnachtsplakette Bronze mit Programm
  • Auftrittsplan der Mutzopotamier
  • Spontane Überraschungen bei speziellen Gelegenheiten

Welche Verpflichtungen habe ich als SponsOhr?

Keine, ausser der Bezahlung des jährlichen SponsOhr-Beitrages:

  • Einzelpersonen: 9 x 11 Franken = 99 Franken
  • Paare: 11 x 11 Franken = 121 Franken

Anmeldung unter sponsoring(at)mutzopotamier.ch

Bisherige SponsOhren-Wunsch-GewinnerInnen:

2020???Wir sind gespannt…
2019Kuno RutishauserLa mer (Charles Trenet)
2018Peter Thierstein/Elisabeth Kipfer I’m a believer (The Monkees)
2017Claudia Baumberger Electric Polka (Jolly & The Flytrap)
2016Thomas Häni All about that bass (Meghan Trainor)
2015Christina Nicol Spanish flea (Herb Alpert)
2014Romana Cilloni Free Nelson Mandela (The Specials)
2013Pia Zimmermann/Peter Thierstein Gangnam Style (PSY)
2012Martin Doriot
Pascale Müller
La vida es un carnaval (Celia Cruz)
Scharlachrot (Patent Ochsner)
2011Blanche Hodler Breakfast in America (Supertramp)
2010Trix Vatter Der Sidi Abdel Assar (Mani Matter)
2009Esther Hulliger Sway (Dean Martin)
2008Semperoper Dresden Ungarischer Tanz Nr. 5, Brindisi
2007Thomas Häni Hit the road, Jack
(Ray Charles/Mo Horizons)
2006Christina Nicol Ain’t no mountain high enough
(Marvin Gaye)
2005Roland Hostettler The way to your heart (Soulsister)
2004Susanna Tamisier You can leave your hat on (Joe Cocker)
2003Hans Flury Moonlight Serenade (Glenn Miller)
2002Thomas Staub It’s raining men (The Weather Girls)
2001Sophie Thür Music (John Miles)
2000Elisabeth Aegerter PégaitazMambo No. 5 (Lou Bega/Pérez Prado)
1999Thomas Staub I ha di gärn gha (Züri West)
1998Ueli Balsiger Wenn eine tannigi Hose het
1997Leni Bleuer Conquest of paradise (Vangelis)
1996Francine Hodler Boléro (Maurice Ravel)